Bosworth-Schraube

Behandlung einer Schultereckgelenksprengung

Bosworth-Schraube

Diese vier Zentimeter lange und 6,5 Milimeter im Durchmesser große Bosworth-Schraube habe ich insgesamt 12 Wochen in meiner Schulter drin gehabt, nachdem ich mir bei einem Sturz mit dem Rennrad eine AC-Gelenksprengung (Tossy 3) zugezogen hatte.

Wie es dazu kam und was in meiner Schulter alles kaputt war, das erfahrt ihr im entsprechenden Eintrag AC-Sprengung (Tossy 3) in meinem Triathlon-Blog.

Eigentlich wird nur noch selten eine solche Schraube bei der Behandlung der Schultereckgelenksprengung verwendet, umso verwunderter war ich, dass doch so viele Leute nach einem Foto von dieser Bosworthschraube suchen. Da hab ich mir gedacht, ich stelle mal eines online.

All denen, die eine solche Schraube eingesetzt bekommen sollen und die Angst davor haben: das sieht zwar riesig aus, man merkt es aber kaum. Und bei mir ging alles glatt. Kurz nach dem Einsetzen des Titanium-Teils konnte ich bereits wieder Joggen und locker Rad fahren und nachdem sie wieder draußen war, ging es auch mit dem Schwimmen wieder rund. Krankengymnastik habe ich jedenfalls gar keine bekommen und heute ist alles so wie früher, ich merke keine Einschränkungen mehr.


Stichwörter: Bosworth-Schraube, Tossy3, Schultereckgelenksprengung, AC-Gelenksprengung, ACG-Sprengung, AC-Sprengung



Hinweis: Das Bild wurde von mir am 12.03.2010 um 22:27 Uhr aufgenommen. Zur Aufnahme habe ich die Canon EOS 5D Mark II mit dem Canon EF 100mm / 2.8 Macro USM verwendet. Hier findet man übrigens weitere Bilder vom Canon 100mm. Hochgeladen habe ich das Foto »Bosworth-Schraube« am 12.03.2010 um 22:58 Uhr und seitdem wurde es insgesamt 963x aufgerufen.

 
 
Dies ist eine Werbeanzeige. [X]