Canon EOS 5D Mark II

Canon EOS 1Ds Mark III vs. Canon EOS 5D Mark II

FAQ

Equipment-Frage

Hier wieder eine Frage, die in den Besucher-Statistiken auftaucht, aber auf die ich bisher hier keine Antwort gegeben hatte:

Frage

Welche Vollformatkamera soll ich kaufen?
 

Antwort

Wenn ihr euch mit der Frage beschäftigt, welche Vollformatkamera ihr euch zulegen wollt, dann habt ihr – und ich schreibe wie gewohnt hier immer für die Produkte von Canon – nur die Auswahl zwischen zwei Kameras, nämlich der Canon EOS 5D Mark II und der Canon EOS 1Ds Mark III, denn das sind die sich momentan auf dem Markt befindlichen Vollformat-Modelle. Wenn ihr auch den Kauf einer gebrauchten Vollformatkamera in Betracht zieht, dann kommen natürlich auch die Vorgängermodelle der beiden Bodys in Frage.

Canon EOS 1Ds Mark III

Das Spitzenmodell von Canon kostet 7.199,- EUR (UVP) und das ist ein ganz schöner Batzen Geld, wenn man überlegt, dass es für weniger als ein Drittel des Preises mit der 5D Mark II bereits eine sehr gute Vollformatkamera in der Angebotspalette von Canon gibt.

Was ist besser an der 1Ds? Da wäre zum einen natürlich die Tatsache, dass die Kamera mehr Bilder pro Sekunde machen kann. Doch sind wir mal ehrlich, wer legt sich denn eine solche Kamera zu, um diese dann im Dauerfeuer-Einsatz zu betreiben? Im Studio braucht man das in der Regel nicht und im Außen-Einsatz bei Sportveranstaltungen ist man mit der 1D sowieso viel besser bedient, als mit der Vollformat-1er. Der Verschluss soll laut Canon doppelt so lange halten, nämlich über 300.000 Auslösungen und natürlich sollte auch der Autofokus mit 45 Messpunkten deutlich besser funktionieren als der mit den 15 Punkten der 5D Mark II. Und ja, die 1Ds liegt bei Hochformataufnahmen viel besser in der Hand.

Doch rechtfertigt das diesen extremen Aufpreis gegenüber der 5DMII? Meiner meiner nach nicht… zumal die 1Ds über keine Videofunktion verfügt.

Canon EOS 5D Mark II

In meinen Augen die deutlich bessere Wahl, alleine wenn man sich einmal den Preis anschaut. 2.249,- EUR laut Herstellerempfehlung sind knapp 5.000 EUR weniger als die 1Ds kostet. Dafür kann man sich den fehlenden Batteriegriff locker nachkaufen, ebenso den Verschluss (der nur halb so lange halten soll) mehrmals austauschen und trotzdem bleibt noch genug Geld übrig, um ein teures L-Objektiv zu kaufen, oder vielleicht noch eine 7D als Ergänzung. Oder man nimmt gleich die 5D Mark II und die 1D Mark IV im Doppelpack.

Fazit

Lange Rede kurzer Sinn: ich finde die Canon 1Ds Mark III momentan viel zu teuer für den geringen Mehrwert und würde deshalb -wenn sich jemand für Canon und Vollformat entscheidet – immer zur Canon EOS 5D Mark II raten.

 
 
Dies ist eine Werbeanzeige. [X]